Hängebondage  0
Hängebondage  1
Hängebondage  2
Hängebondage  3
Hängebondage  4
Hängebondage  5
Hängebondage  6
Hängebondage  7
Hängebondage  8
Hängebondage  9

Juliette wird von einem Mann in eine Garage gebracht. Sie trägt einen schwarzen Latex-Minirock, ein bauchfreies Shirt und High Heels. Sie wird gezwungen, sich nackt auszuziehen. Dann befiehlt ihr der Mann sich selbst einige Lederfesseln anzulegen. Nachdem Juliette alle Fesseln angelegt hat, zwingt der Mann sie sich mit einem großen roten Ballknebel zu knebeln. Danach muss sie auf zwei Stühlen steigen und hat eine Spreizstange zwischen ihren Fussfesseln zu befestigen. Schließlich muss sie ihre Fesseln an einem Haken, der von der Decke hängt, einhaken. Der Mann fragt sie ob sie ihm die Kombination verrät, es sei ihre letzte Chance nicht gefoltert zu werden. Sie sagt ihm nichts und so zieht der Mann die Stühle weg. Juliette kämpft zuerst gegen ihre Fesseln. Sie hängt in der Luft an ihren Fesseln. Ihr Körper ist völlig gestreckt und die Schmerzen die sie fühlt sind unglaublich. Sie stöhnt in ihren Knebel, aber ihr Entführer hat kein Erbarmen. Sie hofft, dass die Fesseln beschädigt werden, wenn sie zappelt. Als der Mann zu ihr zurück kommt, schlägt er ihren Arsch, dquetscht ihre Titten und fragt sie wieder nach dem Code. Juliette sagt ihn nicht und so hat sie noch viel länger zu hängen. Und die Fesseln sind stark und halten Juliettes Befreiungsversuchen stand.