Die Rückkehr Der Teufelssekte 0
Die Rückkehr Der Teufelssekte 1

Nachdem Juliette ihren Peiniger überwältigt hat, zieht sie schnell ihre Sachen an und verschwindet. Im Hotelzimmer angekommen, geht sie erstmal unter die Dusche und danach will sie die Polizei verständigen. Als sie aus der Dusche kommt, trägt sie nur noch einen Slip und wählt die Nummer der Polizei. Während sie ihre Situation erklärt, schleicht ihr Peiniger in das Zimmer und überwältigt Juliette. Er wirft sie auf das Bett und fesselt ihre Ellenbogen mit Klebeband. Er hebt sie hoch und trägt sie aus dem Zimmer. In seinem Auto geht es wieder zur Sekte.

Im Haus der Sekte kniet Juliette immernoch nackt auf dem Fussboden mit gefesselten Armen auf dem Rücken. Der Typ glotzt sie an und denkt, dass sie doch eine ganz Hübsche ist. Juliette ist verärgert und schaut ihn wütend an und tritt nach ihm. Okay, das geht zuweit und er zerrt sie aus dem Zimmer.

Im nächsten Raum hängt Juliette im wahrsten Sinne des Wortes herum. Ihre Hände sind an ein Spreizstange gefesselt, die von der Decke baumelt. Er kippt ihr Wasser ins Gesicht. Juliette ist frech und erzählt ihm, dass die Polizeit alles weiss und das Spiel aus ist, da sie im Hotel mit der Polizei telefoniert hat. Nun kann der Typ lachen. Denn er erklärt ihr, dass sie nicht mit der Polizei telefoniert hat, sondern mit einem Freund von ihm und das die Polizei Null Ahnung hat, was mit Juliette passiert ist. Er demonstriert ihr umgehend, wer gerade am längeren Hebel sitzt und peitscht ihren Rücken. Juliette beisst zuerst die Zähne zusammen, muss nach einer Weile dann aber doch schreien. Mehr aber nicht. Sie ist eine harte Nuss. Da muss er sich was anderes einfallen lassen. Er trägt sie zu einem Tisch. Nack liegt sie darauf. Er bindet Knöchel und Handgelenke an den Tischbeinen fest. Ihr Kopf hängt über der Tischkante. Er zieht an ihren Nippeln und schüttet wieder Wasser in ihr Gesicht. Juliette sagt ihm, dass sie keine Angst vor den Nippelklemmen hat, die er dabei hat. Wimmert aber trotzdem, als er sie anlegt und daran zieht. Na gut, alles noch zu harmlos für Juliette, also macht er die Klemmen wieder ab und entfesselt sie und hebt sie vom Tisch.