Gefesseltes Ponygirl - Volle Länge 0
Gefesseltes Ponygirl - Volle Länge 1
Gefesseltes Ponygirl - Volle Länge 2
Gefesseltes Ponygirl - Volle Länge 3

Nach einer langen Nacht kommt Ponygirl Juliette in das Bad. Sie hat jetzt die Möglichkeit zu duschen. Natuerlich vor den Augen ihres Meisters. Keine Zeit zum schämen. Duschen oder lass es bleiben. Juliette wählt daher das Duschen, auch wenn ihr dabei zugeschaut wird. Sie trägt weiterhin das Sklavenhalsband mit einer Kette und ihre Hände sind mit Handschellen gefesselt. Nach dem Duschen verlassen die beiden den Raum, Hand- und Fussschellen behindern etwas das Laufen von Juliette. Das Ponymädchen wird nun fuer weitere geile Sachen prepariert. Juliette bekommt einen Lederguertel angelegt, mit Anal und Muschidildo. Juliette soll sich ausserdem ihre Reitstiefel anziehen. Ein schönes, breites Lederhalsband wird ihr angelegt, silberne Nippelklemmen werden an ihre geilen Nippel geklemmt und eine sexy Ledercorsage darf auch nicht fehlen. Ihre Hände werden auf ihrem Ruecken gefesselt und so gehen sie in den Keller. Da steht schon ein Bett fuer das Ponygirl, wo sie die nächsten Stunden verbringen soll. Ein schwarzer Knebel wird Juliette verpasst und ihr Meister holt sehr viele Ledermanschetten, die er nun anlegt. Danach legt sich Juliette auf das Bett. Etwas unbequem, da die Matratze fehlt. Nun wird Juliette mit Hilfe von vielen Seilen an das Bettgestell fixiert, in dem ihr Meister die Seile durch die Ledermanschetten fuehrt. Eigentlich kann Juliette dann nur noch den Kopf hin- und herbewegen. Es dauert etwas bis ihr Meister fertig damit ist, am Ende liegt Juliette in einem schönen, strengen Spread-Eagle auf dem Bett und immernoch Dildo in Arsch und Muschi. Das werden lange Stunden werden. Juliette versucht sich etwas zu bewegen, schläft dann jedoch ein. Am nächsten Morgen kommt ihr Meister in den Keller und nimmt die Fesseln ab. Er entfernt die Nippelklemmen und ebenfalls die Ledermanschetten. Er möchte mit seinem Ponygirl spazieren gehen und deshalb macht er sie dafuer fertig. Der Dildoguertel kommt weg, stattdessen wird Juliette ein Monohandschuh angelegt. Jetzt ist das Ponymädchen fertig fuer ein bisschen frische Luft. Es liegt sogar noch etwas Schnee auf dem Rasen. Aber kein Problem fuer das Ponygirl. Sie springt auf der Wiese herum wie ein junges Fohlen. Zur Sicherheit hat ihr Meister aber eine Reitgerte dabei, um dem Ponygirl die Richtung anzuzeigen.