Spreaded Dildo Orgasm

Juliette 12:59 Minuten Bondage
Spreaded Dildo Orgasm 0
Spreaded Dildo Orgasm 1
Spreaded Dildo Orgasm 2
Spreaded Dildo Orgasm 3

Was fuer eine Herausforderung fuer Sklavin Juliette. Sie ist komplett nackt und trägt nur weisse High Heels. Ihr Körper ist mit Öl eingerieben. Ihre Titten glänzen schön im Licht. Ihre Arme und Beine sind gespreizt an eine Wand gefesselt. Wie lange wird sie aushalten, so an der Wand zu stehen? Und was ist der nächste Schritt in dieser Herausforderung? Nachdem Juliette versucht hat sich etwas zu bewegen kommt nun noch ein Spielzeug hinzu. Nicht nur dass sie an die Wand gefesselt ist, nun wird ein Dildo mit einem Seil in ihre Muschi platziert. Oh ja. Juliette ist so eine nasse Sklavin und der erste Orgasmus kuendigt sich schon an.... Oh mein Gott... Juliette bekommt einen Orgamus nach dem anderen. Sie ist nackt an eine Wand gefesselt. Fuesse und Hände gepreizt... eine absolute Herausforderung fuer eine Sklavin und sie macht das gut!

Schlagworte: orgasm, tied up, dildo, high heels
Wie Man Ein Ponygirl Trainiert 0
Wie Man Ein Ponygirl Trainiert 1
Wie Man Ein Ponygirl Trainiert 2
Wie Man Ein Ponygirl Trainiert 3

Juliette liegt nackt im Keller. Sie ist nackt und mit Handschellen und Ketten so gefesselt, das sie nicht weg kann. Sie wartet auf den Mann, der sie in diese Lage gebracht hat und kurze Zeit später kommt er tatsächlich. Er löst die Handschellen und Ketten. Nun soll sich Juliette zuerst Reiterstiefel anziehen. Danach bekommt sie ein Lederhalsband angelegt und ein Harness fuer den ganzen Körper. Die Hände werden mit Ledermanschetten fixiert und er fuehrt einen Elektrodildo in ihre Muschi ein. Wenn sie zu sehr jammert, bekommt sie automatisch einen Elektroschock verpasst oder wenn er selber auf die Fernbedienung drueckt. Er legt ihr einen Mantel auf die Schultern und beide verlassen den Keller. Sie gehen nach draussen, zu einem Auto. Ponygirl Juliette soll sich in den Kofferraum setzen. Was bleibt ihr anderes uebrig. Auf der Fahrt quält er sie, in dem er mehrmals die Fernbedienung drueckt und ihr somit Elektroschocks verpasst. Juliette versucht ruhig zu bleiben. Es ist wirklich sehr schwer. Endlich sind sie da. Auf einer Wiese stehen Hindernisse. Bevor es zum Springreiten kommt, legt er ihr ein entsprechendes Geschirr um den Kopf und Zuegel und schon kann das springen losgehen. Jedes Mal, wenn sie den Sprung verweigert oder es nicht richtig macht, drueckt er auf die Fernbedienung und verpasst ihr einen Elektroschock. Es ist total anstrengend und das Ponygirl ist ausser Atem. Sie darf etwas trinken. Er stellt ihr eine Wasserschuessel hin und wie es sich fuer ein Pferdemädchen gehört, soll sie mit dem Harnessknebel trinken. Sie schafft es auch und darf dann aufstehen. Er setzt ihr eine Ledermaske auf und beide verlassen die Wiese.

Slavegirl Domination

Juliette 30:47 Minuten Amateur, Bondage
Slavegirl Domination 0
Slavegirl Domination 1
Slavegirl Domination 2
Slavegirl Domination 3

Lady Juliette hat heute mehrere Aufgaben fuer ihre Sklavin.

Pling bekommt ein Buch auf ihren Kopf und dieses muss sie balancieren. Schwierigkeit dabei sind die High Heels und die nach hinten gefesselten Hände. Pling darf auf keinem Fall das Buch fallen lassen.

Diese Aufgabe meistert die Sklavin wunderbar. Ihre Herrin buerstet das lange Haar ihrer Sklavin, da sie die Aufgabe so gut gemacht hat.

Als nächstes wird ein Teller auf den Boden gestellt. Darauf befindet sich Schlagsahne. Pling muss sich auf den Boden knien. Die Hände kann sie nicht zur Hilfe nehmen. Diese sind wieder auf dem Ruecken gefesselt.

Lady Juliette erlaubt eine Pause, so einfach ist das Essen vom Teller wohl doch nicht.

Sie entwirrt die Haare ihre Sklavin und bewundert und buerstet das lange Haar. Da noch etwas Schlagsahne ueberig ist, fuettert Lady Juliette ihre Sklavin mit einem Löffel.

Die 3. Aufgabe ist eigentlich ganz einfach: In Fesseln winden. Dazu bekommt die Sklavin einen Ballknebel verpasst. Hände und Fuesse werden mit Seilen zu einem Hogtie gefesselt.

Die Frage ist nun, ob Lady Juliette das Struggling ihrer Sklavin fuer gut befindet.

Transport In Die Sklaverei 0
Transport In Die Sklaverei 1

Juliette liegt im Kofferaum. Sie trägt eine weisse Bluse und einen schwarzen Rock. Ihre Augen sind verbunden und ihre Hände sind mit Handschellen gefesselt. An ihren Fuessen sind Fussschellen angebracht und sie trägt ein silbernes Sklavenhalsband. Der Wagen hält und der Typ holt Juliette aus dem Auto. Sie gehen in den Keller. Schwierig mit Fussfesseln, aber es muss so gehen. Die Augenbinde wird nun abgenommen und die Handschellen werden entfernt. Juliette soll ihre Sachen ausziehen und natuerlich kommen auch die Fussfesseln ab. Nachdem Juliette ausgezogen ist, werden ihre Hände auf dem Ruecken mit Ledermanschetten gefesselt. Statt des Stahlhalsbandes, bekommt sie nun ein breites Lederhalsband. Er stopft einen Analplugg in ihren Po und fixiert diesen mit einem Guertel. Ein Ringknebel wird ihr verpasst, durch den er auch noch einen Pumpknebel steckt. Nun ist ihr Maul schön gestopft. Er widmet sich noch ihren Brustwarzen. Er legt ihr Nippelklemmen an. Ganz langsam. Die Fussknöchel bekommen auch Ledermanschetten und dazwischen wird eine Kette angebracht. Auch nicht einfach damit zu laufen. Aber Juliette hat keine Wahl. Es geht raus aus dem Keller, die Treppen hoch.

Returned For Punishment XXL

Juliette 62:59 Minuten BDSM
Returned For Punishment  XXL 0
Returned For Punishment  XXL 1

Juliette ist wieder bei dem Mann, der sie fuer ihren Besitzer vorbereitet hat. Ihr Besitzer war gar nicht zufrieden und nun muss Juliette zeigen, was sie drauf hat. Sie bekommt einen Holzpranger verpasst und muss gedemuetigt in den Keller gehen. Den Weg kennt sie schon.

Im Keller warten einige unangenehme Dinge auf Juliette, wie Nippelquetscher, Vibratoren fuer Po und Pussi, Masken, Knebel und vieles mehr. Der Mann nimmt den Holzpranger ab und legt erstmal einen Armbinder an. Er schiebt gnadenlos einen dicken Povibrator in ihr enges Poloch. Es tut höllisch weh. Sie muss auf den Tisch klettern und sich darauf knien und nach hinten beugen. Eine unangenehme Position, in der sie lange ausharren muss. Der Mann schiebt einen Dildo am Stock in ihre Muschi und quält sie mit viel Wasser, was in ihren Mund läuft.

LANGE LAUFZEIT !!! NUR 24.99$ !!! TOP ANGEBOT !!!

Juliettes Punishment

Juliette 46:41 Minuten Bondage
Juliettes Punishment  0
Juliettes Punishment  1

Juliette kommt in das Zimmer von ihrem Meister. Sie trägt Nylons, Minirock und Bluse. Sie soll sich ausziehen und dann bindet der Mann einen Lederguertel um ihre Taille. Danach fesselt er Ellenbogen und Handgelenke mit Lederguerteln fest zusammen. Darueber wird ein Monohandschuh gezogen und fest verschnuert. Nun muss sich Juliette nach vorn beugen und ein Anal plugg wird in ihren Po gesteckt. Er fixiert den Plugg mit dem Lederguertel. Nun ist Juliette bereit, ein Holzgeruest auszuprobieren. Dazu muss sie sich hinknien und ihre Hände und Fuesse werden an das Holzgerät festgebunden. Julitte muss so nach hinten gebeugt die ganze Zeit dasitzen. Ganz schön anstrengend. Er knebelt ihren Mund mit Klebeband, einer Maske und einem Panelgag. Zu guter Letzt wird ein Holzpranger angebracht. Ihre Augen werden auch verbunden. Damit sie nicht sehen kann, was so alles kommt. Er hat auf einmal eine Peitsche in der Hand und bearbeitet ihren Oberkörper und ihre Brueste. Juliette stöhnt und versucht sich zu bewegen. Keine Chance, sie ist an dem Holzteil fest verzurrt. Er heftet Wäscheklammern an ihre Nippel und Elektropads klebt er ebenfalls auf ihre Titten. In ihre Muschi schiebt er einen Vibrator und nun kann es losgehen. Er schickt Stromstösse durch ihre Brueste und ihre Muschi wird mit einem Vibrator bearbeitet. Wahnsinn. Juliette ist völlig fertig und ausser Atem, als er dann endlich die Augenbinde abnimmt und die Elektropads. Er tauscht die Wäscheklammern gehen Nippelklemmen und Juliette will, dass es endlich aufhört. Ihre Arme und Knie tun so weh und ihr Meister hat aber keine Eile. Er nimmt in aller Seelenruhe den Panelgag ab und dann die Maske.....

 

Displayed And Caned

Juliette 30:30 Minuten Bondage
Displayed And Caned 0
Displayed And Caned 1

Juliette erwartet eine neue Herausforderung und sitzt in weissen Struempfen und zartem Hemdchen im Punishment-Room. Ein Seil ist mehrmals um ihre Taille und Muschi gebunden und liegt sehr eng an. Shackles befinden sich an ihren Handgelenken und ein breites Stahlhalsband ziert ihren Hals. Ihr Meister bringt einen Penisgag zu ihr und steckt ihn in den Mund. Sie soll die ganze Zeit daran nuckeln. Er zieht ihr das Hemdchen ueber den Kopf und es werden Metall Nippelklemmen sichtbar, die Juliette schon die ganze Zeit trägt. Dann muss sie sich ueber eine kleine Fussbank legen und die Handgelenke werden an die Fussbank fixiert. Er macht das Stahlhalsband ab und legt ein breites Lederhalsband an. Mit Lederguerteln werden ihre Knöchel an die Oberschenkel gefesselt. Er nimmt nun den Penisdildo aus ihren Mund, aber nur um sie mit einem neuen Penisknebel in schwarz zu knebeln. Er nimmt die Metallklemmen ab. Das schmerzt extrem und Juliette wimmert. Er befestigt Wäscheklammern aufrecht stehend an ihren Nippeln und dann kommt der Bambusstock zum Einsatz. Er schlägt wahllos auf Brueste, Muschi, Bauch, Oberschenkel und Oberkörper. Es schmerzt total und treibt Juliette die Tränen in die Augen und sie schreit in ihren Knebel.

Versklavt

Juliette 21:41 Minuten Bondage
Versklavt  0
Versklavt  1
Versklavt  2
Versklavt  3

Juliette ist auf ihren Knien und wartet auf ihren neuen Meister. Er hat sie erpresst, seine ganz persönliche Sklavin sein. Als er hereinkommt, berührt er ihren Hals und Juliette weiß, dass dies keine einfache Sitzung für sie wird. Juliettes Meister fragt sie, ob sie sich jemals selbst in einem Hogtie gefesselt hat. Sie antwortet, dass sie dies bereits getan hat und so muss sie es ihrem Herrn zeigen. Sie nimmt einen Penisknebel, knebelt sich und startet dann selbst ihre Füße zu fesseln. Juliette fesselt sich in einem Hogtie. Sie nutzt für ihre Handgelenke Handschellen und ein Seil für ihre Knöchel. Sie verbindet die Handschellen mit dem Seil an ihren Knöcheln und hat auch eine weitere Verbindung zwischen ihren Knebel und ihren Füßen. So muss sie den Kopf anheben. Aber ist es das, was ihr Herr einen strengen Hogtie nennt? Der Meister ist nicht mit Juliettes Fesselung zufrieden. Er verkürzt den Strick von ihrem Knebel zu den Knöcheln extrem. So hat Juliette ihren Kopf so weit wie sie kann zu heben und ihr Körper bekommt eine schöne Wölbung. Dies ist ein echt strenger Hogtie.

 

Glamour Shooting XXL

Juliette 65:27 Minuten Bondage
Glamour Shooting XXL  0
Glamour Shooting XXL  1

Juliette steht in der Kellerecke. Ein Mann kommt hinzu und erklärt ihr, dass heute gezeigt werden soll, wie schön sie ist und das sie zwei Orgasmen bekommen wird. Zuerst soll sich Juliette vor einem grossen Spiegel umziehen. Der Mann legt ihr einen Holzpranger an und zeigt ihr einen dicken Ballknebel. Diesen nimmt sie in die Hand. Nun ist es Zeit in den Punishment Raum zu gehen.

Als Juliette und der Mann in den Raum kommen erklärt der Mann zuerst dem Publikum, die ueber Livestream zuschauen, was heute Abend geschehen wird. Er nimmt den Ballknebel und legt diesen an. Nun soll Juliette ihren Körper präsentieren und im Raum herumlaufen, am besten wie ein Model. Nach ein paar Runden zieht der Mann Juliette zu einem Metallständer. Sie zieht die High Heels aus und stellt sich auf den Metallständer. Er macht dicke Stahlschellen um die Knöchel. Er bringt einen Bladdergag und sie muss diesen festhalten. Er macht den Ballknebel heraus und legt den Pumpknebel in den Mund, befestigt diesen und pumpt ihn auf.

Nach kurzer Erholung kommt er mit suction cups. Die Nippel werden damit in die Länge gezogen. Es schmerzt unheimlich. Er will diese fuer den ersten Orgasmus benutzen.

Nun widmet er sich ihrer Muschi. Er hat einen grossen Dildo und er schiebt ihre Schamlippen auseinander und bearbeitet mit dem Dildo ihre Pussi. Rein, Raus, Rein, Raus. Als er drinsteckt, befestigt er den Dildo so am Metallständer, dass der Dildo die ganze Zeit in Juliettes Pussi steckt. Das ist noch nicht alles. Er kommt mit einem Hitachi und schwarzem Klebeband. Er klebt das Teil ueber die Muschi fest.

Nun ist es Zeit fuer ihren ersten Orgasmus. Er macht den Arschvibrator an und auch den Hitachi. Juliette wird von wohligen Schauern im Arsch und der Muschi gepeinigt. Ihr Nippel schmerzen, doch der Orgasmus drängt sich mächtig nach vorn und nach einiger Zeit kommt sie wahnsinnig. Der Mann kommt hinzu und schaltet den Hitachi aus. Er bringt einen weiteren kleinen Vibrator. Mit Klebeband befestigt er diesen auch nach an Juliettes Muschi.

 

Er macht die Suction Cups ab und Juliette jammert sehr. Er massiert kurz die Nippel und legt Nippelquetscher an. Juliette schreit.

Der Mann bringt einen blauen Beutel und hängt ihn an eine Kette, die von der Decke baumelt. Zitronensaft ist da drin. Er nimmt den Knebel ab und sie schnappt nach Luft. Er steckt ihr einen roten Ball in den Mund. Darin ist ein Loch, um gleich den Zitronensaft in ihren Mund leiten zu können. Er zieht ihr vorher noch eine Latex-Maske ueber den Kopf. Nun legt er den Schlauch durch die Maske in den Ball und lässt Zitronensaft durchlaufen. Sie schreit und schluckt hysterisch.

Er schaltet den Bulletvibrator an und auch den Hitachi. Juliette zappelt und schreit. Ein zweiter Orgasmus baut sich auf. Nach einer Weile kommt sie noch einmal und endlich schaltet er die Vibratoren aus und lässt sie durchatmen.

Agentin In Gefahr

Juliette 35:46 Minuten Bondage
Agentin In Gefahr  0
Agentin In Gefahr  1

Agentin Juliette ist in das Haus von Dr. X eingedrungen. Sie schleicht im Keller herum und teilt der Agentenzentrale per Mobiltelefon mit, dass sie am Zielort angekommen ist und alles versucht, um die Geheimnisse von Dr. X herauszufinden. Was sie nicht ahnt: Dr. X beobachtet sie schon lange ueber versteckte Kameras und als sie aus dem Keller in das Schlafzimmer schliecht, drueckt er am Computer einen Befehl und es strömt Gas in den Raum. Agent Juliette ist Schach-Matt gesetzt. Dr. X kommt hinzu und freut sich, dass er so eine huebsche Agentin ueberwältigen konnte. Er zieht ihr die Bluse aus und die Jeans und die Stiefel. Auch der Slip kommt weg. Er zieht sie an den Fuessen aus dem Raum.

Als nächstes sieht man einen Raum mit einem Tisch. Darauf liegt die nackte Agentin. Dr. X kommt hinzu. Er nimmt Seile und fesselt ihre Fuesse und streckt sie nach unten zum Tischende. Dann nimmt er weitere Seile und fesselt ihre Hände und zieht sie nach oben zum Kopfende. Die Agentin liegt nun schön gestreckt da. Er weckt sie mit ein paar Klapsen ins Gesicht und als sie erwacht, kann sie gar nicht fassen, in welcher Situation sie sich befindet. Doch alles strecken per Seil nutzt nichts. Die Agentin will Dr. X nicht verraten, was sie weiss und sie will ihm auch nicht sagen, wo der Sitz der Agentenzentrale ist. Da muss er schon mehr auspacken. Er nimmt Streichhölzer, zuendet sie an, pustet sie aus und hält sie an ihre Nippel. Nein, auch jetzt redet Agentin Juliette nicht. Schliesslich holt er Elektropads und verteilt sie auf ihren Bruesten und der Muschi und jagt Stromschläge durch ihren Körper. Aber die Agentin ist eine harte Nuss. Er löst die Seile und nun bleibt wohl nur noch eines: Aufhängen.

Das nächste was man sieht, ist die an Händen aufgehängte Agentin. Die Handgelenke ziehen schmerzhaft und er jagt nochmal Strom durch sie und weil sie immernoch nicht spricht, zieht Dr. X vor Wut den Guertel aus seiner Hose und lässt den Guertel sprechen und als das immernoch nichts nutzt, hat er vielleicht noch eine Möglichkeit: Durchkitzeln mit Händen und einer Feder. Nun knackt er die Agentin. Wo soll sie im Hängebondage auch hin. Sie quiekt und schreit und verrät Dr. X endlich alles was er wissen will. Anstatt sie loszumachen, lässt er die Agentin aber weiter hängen.